Spielberichte

Spielbericht 02.08.2020 DJK TuS Hordel B1 – FC Stoppenberg B1 3:2 (1:0)

Nachdem die Saison 2019/20 abgebrochen wurde und wir unser letztes Spiel im März bestritten hatten, stand heute nach insgesamt 147 Tagen wieder ein Spiel auf dem Plan. Wir waren zu Gast bei der B1 des DJK Tus Hordel.
Bevor das Spiel überhaupt losging, mussten wir bereits das erste Mal wechseln. Tom verletzte sich leider beim Warmmachen.
Hordel begann das Spiel sehr konzentriert und wollte uns zeigen, dass sie das klassenhöhere Team waren. In den ersten Minuten fanden wir nicht so gut ins Spiel, danach entwickelte sich ein Spiel, das meistens im Mittelfeld stattfand. Leider mussten wir in der ersten Halbzeit noch zwei verletzungsbedingte Wechsel vornehmen, sodass wir kaum in unser offensiv Spiel hereinfanden. In der Mitte der ersten Halbzeit fingen wir uns durch eine Unachtsamkeit das 1:0 Ein langer Ball wurde nicht gut verteidigt, Julian hielt der ersten Ball noch gut, da aber kein Verteidiger nachrückte, landete der Nachschuss im Tor (24. Min). Bis zur Halbzeit gab es auf keiner Seite mehr nennenswerte Chancen. Wir spielten eine ordentliche erste Halbzeit, allerdings mit dem großen Manko, dass wir keinen einzigen Torschuss abgegeben haben.
Hordel begann die zweite Halbzeit sehr druckvoll und wollte unbedingt die Führung ausbauen. Leider halfen wir beim Führungsausbau etwas mit. Eine Ecke wurde von uns nur knapp aus dem Sechszehner geklärt, dort stand nur ein Hordeler Spieler, der den Ball von dort ins Tor schoss, 2:0 (54. Min). Wir ließen aber die Köpfe nicht hängen, ganz im Gegenteil. Im direkten Anschluss an dieses Tor köpfte Christian einen Ball nach vorne, der gegnerische Torwart stand vor seinem Tor und verstolperte den Ball bei der Annahme, da er von Berkay unter Druck gesetzt wurde. So konnte Berkay den Ball unbedrängt ins verwaiste Tor schießen, 2:1 (55. Min.). Danach wollten wir unbedingt den Ausgleich erzielen. Und es dauerte nicht lange bis es so weit war. Christian eroberte den Ball im gegnerischen Sechzehner und legte ihn quer auf Berkay, der ihn im Tor unterbrachte, 2:2 (60. Min). Leider blieb es nicht bei diesem Ergebnis. Da unsere komplette Defensive einmal gepennt hat, tauchte der gegnerische Stürmer frei vor Julian auf und hatte keine Mühe ihn zu überwinden, 3:2 (72. Min). Bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zum Schluss.
Alles in allem war es ein gutes erstes Spiel, das Hoffnung auf mehr macht.

Trainingstag U17 08.08.2020

Den gestrigen Samstag, 08.08.2020, hatte sich das Trainerteam ausgesucht, um in die Vorbereitung zu starten.
Begonnen wurde der Tag mit einer Runde Treppenlaufen, direkt danach ging es zurück zum Platz. Dort wurde kurz die Taktik für das Spiel besprochen, welches wenige Minuten später auch startete.
Gegner in diesem Spiel, welches auf Grund der Temperaturen in 4 Viertel gespielt wurde, war die B1 des TuS Union Mülheim. Im ersten Viertel waren die Jungs hellwach und läuferisch gut unterwegs, so stand es am Ende des Viertels 1:0, Christian hatte uns zu Beginn in Führung gebracht. Im zweiten Viertel entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei keine der Mannschaften sich zwingende Torchancen erspielen konnte. Im dritten Viertel merkte man der Mannschaft die hohe Temperaturen und die bereits durchgeführte Athletikeinheit an. Wir waren ziemlich erschöpft und mussten zwei Gegentore hinnehmen, 1:2. Im letzten Viertel wehrten wir uns mit allen Kräften, die wir noch hatten, gegen die Niederlage. Norman und zweimal Mika drehten die Partie noch für uns, 4:2.
Nach dem Spiel war aber der Tag aber noch nicht zu Ende, es stand noch eine Einheit mit der Fitnesstrainerin an. Auch hier zog die Mannschaft noch mal voll mit und war mit Spaß und Energie dabei.
Zum Abschluss gab es dann die wohlverdiente Pizza für alle.
Es war also ein gelungener Start in die Vorbereitung.

Spielbericht 15.08.2020 FC Stoppenberg B1 – JSG SV Bommern / SC Wengern 3:1 (1:0)

Im dritten Vorbereitungsspiel war die Mannschaft des JSG SV Bommern/SC Wenger bei uns zu Gast. Da wir nicht wussten was uns erwartet, waren wir in den ersten Minuten sehr verhalten. Wir steigerten uns aber immer weiter, konnten uns jedoch keine zwingenden Chancen erspielen. Unser Gegner konnte sich aber auch keine Chancen erspielen. So entstand bis zur Trinkpause ein Spiel, in dem beide Mannschaften den Ball laufen ließen, allerdings nur in ihrer eigenen Hälfte. Auch nach der Trinkpause änderte sich vom Spielverlauf nicht viel. Als alle schon damit rechneten, dass es mit einem 0:0 in die Pause gehen würde, wurde ein Einwurf so verlängert, dass Mika völlig frei im Sechzehner vor dem Torwart auftauchte, 1:0 (36. Min). In die zweite starteten wir besser als in die erste. Man merkte, dass wir unsere Führung ausbauen wollten. Deshalb dauerte es auch nicht lange, bis wir das zweite Tor nachlegten. Malte spielten einen langen Ball hinter die Abwehr, sodass Norman Tempo aufnehmen konnte. Vor dem Tor legte er den Ball quer zu Christian, 2:0 (45. Min).  Bis zur Trinkpause konnten wir noch einmal Nachlegen. Ein Volleyversuch von Berkay landete bei Norman, der dem Torwart keine Chance ließ, 3:0 (64. Min). Nach der Trinkpause erspielten wir uns noch ein paar Chancen, konnten aber kein Tor mehr erzielen. Eine kleinere Unterbrechung gab es noch, als sich ein Spieler der JSG das Knie verdrehte und nicht mehr weiterspielen konnte, gute Besserung an dieser Stelle. Als alle schon damit rechneten, dass es beim 3:0 blieb, konnte der Gast leider noch das 3:1 erzielen (80+4. Min).

Spielbericht 23.08.2020 Mülheimer SV 07 B1 – FC Stoppenberg B1 1:2 (1:1)

Im nächsten Freundschaftsspiel waren wir zu Gast in Mülheim. Trotz der frühen Anstoßzeit (10 Uhr), waren beide Mannschaften von Beginn an hellwach und versuchten den jeweils anderen früh zu stören. So entstand ein sehr zerfahrenes Spiel. Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum, wenn es bei uns gefährlich wurde, dann weil Norman seine Schnelligkeit ausspielte. Jedoch konnte alle seine Vorstöße vom gegnerischen Defensivverbund geklärt werden. Dann fiel aus dem Nichts das 1:0 für Mülheim. Bei einer Ecke stimmten die Zuordnung und Absprache nicht, so konnte am ersten Pfosten jemand einköpfen, 1:0 (23. Min). Danach ließen wir die Köpfe nicht hängen, sondern versuchten energischer nach vorne zu spielen. Bei unserem Ausgleich half der Gegner aber mit. Siyar konnte im gegnerischen Sechzehner der Ball erobern, spielte diesen zu Mika, der den Ball quer auf Carl legte, 1:1 (34. Min). Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In die zweite Halbzeit starteten wir deutlich besser als der Gegner, nach ein paar Minuten lag der Ball im Tor, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Allerdings ließen wir dann immer mehr zu und kamen selbst kaum noch zu Chancen. Mülheim hatte mehrere gute Chancen, die aber allesamt von Max vereitelt wurden. Irgendwann kippte das Spiel wieder in unsere Richtung, aber wir konnten uns keine großen Chancen mehr herausspielen. Fünf Minuten vor Ende gab es noch mal Freistoß für uns. Der Freistoß von vom Tim G. lang in den Sechzehner geschossen, wo Norman seinen Fuß in den Ball hielt und ihn so über den Torwart hinweg schoss, 1:2 (75. Min). Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schluss.

Spielbericht 30.08.2020 FC Stoppenberg B1 – DJK Arminia Klosterhardt U16/B2 3:1 (1:1)

Heute stand die Generalprobe für das Pokalspiel nächste Woche an. Gegner war die B2 von DJK Arminia Klosterhardt. Wir fanden gut ins Spiel und ließen den Ball auch gut laufen. So dauerte es nicht lange, bis wir in Führung gingen. Malte bekam auf der Außenbahn den Ball und hatte genug Zeit eine Flanke zu schlagen. In der Mitte bewies Julian E, der bisher nicht als Kopfballungeheuer in Erscheinung getreten war, dass er auch ein gefährlicher Kopfballspieler ist, 1:0 (8. Min). Auch danach waren wir gewillt nach vorne zu spielen, konnten uns aber keine großen Torchancen erspielen. Ungefähr ab der 20. Minuten kippte das Spiel, wir leisteten uns viele leichte Ballverluste. So war es nur eine Frage der Zeit bis wir uns das Gegentor fingen. Ein schlecht ausgeführter Freistoß wurde uns das zum Verhängnis. Der gegnerische Stürmer konnte den Ball abfangen und ungestört auf das Tor zulaufen, 1:1 (25. Min). Danach wurde es aber nicht besser, wir waren immer noch unkonzentriert, fingen uns aber bis zur Halbzeit kein Gegentor mehr.
In der zweiten Halbzeit waren wir wieder etwas konzentrierter. Wir leisteten uns aber immer wieder leichte Ballverluste und luden den Gegner so zu Kontern ein, die jedoch alle geklärt werden konnten. Ein Konter für uns, wurde aber bis zum Ende ausgespielt. Norman wurde auf links geschickt und konnte in den Sechzehner eindringen, dort legte er quer auf Julian E, der noch einen Gegner ausstiegen ließ und dann ins Tor schoss, 2:1 (57. Min). Keine fünf Minuten später eroberte Norman den Ball am gegnerischen Sechzehner, er ließ noch einen Gegner aussteigen und schoss den Ball ins Tor, 3:1 (61. Min). Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schluss.

Spielbericht 1. Pokalrunde 06.09.2020 FC Stoppenberg B1 – SC Phönix 5:4 n.E. (1:1)

Im heutigen Pokalspiel war die B1 des SC Phönix zu Gast. Man merkte beiden Mannschaften an, dass es heute um etwas ging. Keiner wollte einen Fehler machen. Phönix stellte sich zu Beginn in ihre eigene Hälfte und setzte auf Konter. So kamen wir zu viel Ballbesitz, konnten damit aber nicht viel anfangen. So entwickelte sich ein zähes Spiel. Ein kleiner Aussetzer des generisches Torhüters brachte uns in Führung. Er wurde von seinem Mitspieler angespielt und konnte den Ball nicht mehr wegschlagen bevor Daniel vor ihm stand, 1:0 (14. Min.). Leider gab uns die Führung nicht den erhofften Rückenwind, eher wurden wir ein wenig fahrlässig und leisteten uns defensiv leichte Fehler, welche zum Glück nicht bestraft wurden. Auf der anderen Seite schafften wir es auch nicht die Führung auszubauen, obwohl wir die Chancen dazu hatten. So ging es mit einem 1:0 in die Pause. Nach der Pause gelang uns nichts mehr, Phönix drückte uns in die eigene Hälfte und wir konnten und kaum noch befreien. Trotzdem hielten wir lange, auch dank Max, das 1:0. Als alle schon damit rechneten, dass wir das Spiel mit 1:0 gewinnen und auch die Nachspielzeit schon abgelaufen war, entschied der Schiedsrichter noch einmal auf Freistoß für Phönix. Diesen Freistoß bekamen wir nicht verteidigt. So mussten wir in der 3. Minute der Nachspielzeit das 1:1 hinnehmen. Es ging also in die Verlängerung. In der Verlängerung bot sich dasselbe Bild wie in der zweiten Halbzeit, Phönix drückte auf unser Tor und wir verteidigten mit allem was wir hatten. Es gab noch mal Chancen auf beiden Seiten, Tore fielen jedoch keine mehr. So ging es ins Elfmeterschießen. Die fünf Schützen waren schnell gefunden und das Los entschied, dass Phönix begann. Die ersten drei Schützen von Phönix trafen allesamt, bei uns traf von den ersten drei nur Tim G. So stand es nach jeweils drei Schützen 1:3. Max musste jetzt beide Elfmeter von Phönix halten, damit wir noch eine Chance hatten. Der vierte Schütze schoss tatsächlich an die Latte und den fünften Elfmeter konnte Max halten, unsere beiden Schützen Niklas und Mika verwandelten ihre Elfmeter. So ging es auch im Elfmeter schießen in die Verlängerung. Hier konnte Max den ersten Elfmeter halten. Christian hatte nun die Entscheidung auf dem Fuß und er verwandelte seinen Elfmeter.
In der nächsten Pokalrunde wartet nun der FC Kray auf uns.

Spielbericht 13.09.2020 FC Stoppenberg B1 – ASV Tiefenbroich B1 0:1 (0:0)

Heute war die B1 des ASV Tiefenbroich zu Gast. Da bei uns einige Spieler fehlten, kamen heute ein paar Spieler, die in den letzten Spielen wenig Spielzeit bekommen haben, zum Zuge. Man merkte der Mannschaft an, dass sie noch nicht eingespielt war, es klappte nicht alles sofort. Trotzdem waren wir am Anfang die bessere Mannschaft. Tiefenbroich stand in der eigenen Hälft und versuchte auf Konter zu spielen. Wir hatten viel Ballbesitz, konnten damit aber nicht so viel anfangen. Wenn wir gefährlich wurden, dann mit langen Bällen hinter die Abwehrreihe. Leider wurden diese Chancen nicht konsequent zu Ende gespielt. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit stand Tiefenbroich höher. So gab es für mehr Räume, die wir bespielen konnten. Leider wurden wir auch unaufmerksam und leisteten uns leichte Ballverluste. Einer dieser Ballverluste wurde von Tiefenbroich bestraft. Ein langer Ball wurde durch unsere aufgerückte Abwehrreihe gespielt und der Stürmer konnte nicht mehr aufgehalten werden, 0:1 (48. Min). Danach waren wir bemüht wieder ins Spiel zurückzufinden, doch leider fanden wir es zum Schluss zurück und wurden auch ab da erst wieder durch zwei Distanzschüsse von Julian E gefährlich. Doch ein Tor wollte uns heute nicht gelingen.